Bunte Landsberger STEINSCHLANGE  

Was als spontanes Spiel einer Mutter mit ihren beiden Kindern mit fünf bemalten Steinen am Reischer Talweg im Landsberger Osten am 1. April begann, hat sich während der Coronakrise zu einer bunten Volkskunstaktion entwickelt, die von beiden Wegseiten her täglich länger wird. Tausende Steine hunderter junger und älterer Künstler zeugen von grosser Kreativität und Lebensfreude in einer für alle schwierigen Zeit.
Ein positives Zeichen mitten aus der Gesellschaft einer liebenswerten Stadt. Vergleichbar einem Sandmandala, das auf begrenzte Zeit meditativ entsteht. Ein spiritueller Ausdruck von Gemeinschaft, Liebe und unbeschwerter Lebensfreude.
Damit diese vielen kleinen Kostbarkeiten in Erinnerung bleiben, versuche ich diese, zumindestens teilweise, in Fotos zu dokumentieren, was in der inzwischen großen Menge von über zweitausend Steinen keine leichte Aufgabe ist.
Die hier gezeigten Steinkunstwerke sind daher nur ein kleiner Ausschnitt des Ganzen, gesehen von der Reischer Seite gen LL hin. 

Der KREISBOTE am 27.4.

Website aktualisiert: 30.4.2020